Wissenschaft

Schuhmann Resonanz

Erklärungen zur Schumann Resonaz laut Wikipedia

Weiterlesen: Schumann-Resonanz
Schuhmann Resonanz

Frage: Was versteht man unter Schumann-Frequenz (7,8 Hertz?). Wie kann man sie messen? Hat sie sich in den letzten Jahren tatsächlich erhöht; wenn ja, wie hoch ist sie derzeit?

Antwort: Die Schumann-Frequenz wurde von dem Physikprofessor Winfried Otto Schumann in den 50er Jahren festgestellt. Soviel ich weiss war er ein Münchner.
Schumann arbeitete übrigens mit einem Professor König einmal zusammen. Das ist derjenige Wissenschaftler, der später eine Testreihe mit hunderten Radiästheten durchgeführte, um festzustellen, ob es wirklich das Phänomen "Rutenfähigkeit" gibt.

Schumann jedenfalls stellte fest, dass sich die Erde mit ihrer Oberfläche und der Ionosphäre zusammen wie ein s.g. Kugelkondensator verhält. Die Ionosphäre kann sich von ca. 50km Höhe bis zu mehreren 100 Kilometer erstrecken.

Weiterlesen: Was ist die Schuhmannfrequenz?
YouTube Video | Länge 1 Std. 37 min.

Vortrag von Dr. Klaus Volkamer

Die Experimente des Chemikers Dr. Klaus Volkamer legen nahe, dass hinter der für uns erfahrbaren Realität eine feinstoffliche Welt steckt, die jegliche Materie durchdringt, den Raum transzendiert.

In seinem Vortrag beleuchtet Volkamer den feinstofflichen Feldkörper des Menschen, der den grobstofflichen Körper exakt abbildet und dessen Tod „problemlos überlebt".

Er zeigt, dass der Mensch über sein feinstoffliches Feld mit dem gesamten multidimensionalen Universum verschränkt ist. Aus dieser Verschränkung ergibt sich Volkamer zu Folge das Potenzial, althergebrachte Probleme der Medizin, Psychologie und Gesellschaft in einem völlig neuen Licht zu sehen.

  • Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes

    Feinstoffliche MaterieDer Nachweis einer bisher unbekannten, feinstofflichen Materie führt über einen erweiterten Raum- und Teilchenbegriff zu einer grundle- genden Erweiterung der Physik, Chemie und Biologie. Mikroskopische, makroskopische und kosmische Konsequenzen der neuentdeckten Fein- stofflichkeit als Basis eines universellen, realen physikalischen Äthers werden diskutiert.

    Bestellung des Buches: http://www.weissensee-verlag.de/autoren/volkamer-9783899982091.htm

    Kurzbeschreibung 10 Seiten als PDF

  • Inhalte des Videos

    • Makroskopische Quantenmechanik (noch nicht bekannt)
    • menschliche Feldkörper (neue Definition des Lebens)
    • Komplementär Medizin (andeutungsweise)
    • Sinnes Physiologie des Menschen
    • Mikroskopische Verschränkung (ist bekannt)
    • Makroskopische Kollektivfelder
    • Anomalien in der Physik

  • Weitere Links und Beiträge

    folgen... ;-)
  • YouTube Video | Länge 20 min. 51 sek.

    Vera F. Birkenbihl

    Das menschliche Gehirn lernt von Natur aus gerne. Gehirn-gerechtes Vorgehen entspricht der Arbeitsweise des Gehirns und erweckt Neugierde, die bei herkömmlichen Unterrichts-, Vortrags- und Präsentationsmethoden meist nicht angewandt wird. Vera F. Birkenbihl führte vor und vermittelte ungewohnte Denkstrukturen, die zur Lust an geistiger Arbeit verführen. In ihren Seminaren zeigte Frau Birkenbihl anschaulich, charmant und äußerst direkt, wie jede/r ihre/seine Leistungen optimieren kann.

    Quelle: http://www.birkenbihl-business.com/pages/vera-f-birkenbihl

    Bedeutung der Worte:

    Ho’o - etwas tun
    Pono - das Gleichgewicht herstellen, ausgleichen oder "Vollkommenheit.
    Ho'oponopono - etwas richtig stellen, zurecht rücken oder ....
    Somit lässt sich Ho'oponopono auch mit "Weg zur Vollkommenheit" übersetzen.

    mehr dazu im Blog...

    HOOPONOPONOs folgen