Toth der Atlanter

Über Thoth

Seinerzeit als Thoth, der Atlanter und Meister die Leute von Khem (Ägypten) zu einer großen Zivilisation erhob und als die Zeit für ihn, Ägypten zu verlassen, kam, errichtete er die große Pyramide über dem Eingang der Großen Hallen von Amenti. In der Pyramide hinterließ er seine Aufzeichnungen und ernannte die edelsten seines Volkes zu Wächtern über seine Geheimnisse.

In späteren Zeiten wurden die Nachkommen dieser Wächter die Pyramiden Priester und Thoth wurde vergöttert als der Gott der Weisheit, der “Aufzeichner”, im Zeitalter der Dunkelheit, die seinen Tod folgte. In den Legenden, wurden die Hallen von Amenti die Unterwelt, die Hallen der Götter, wo die Seele nach dem Tod gerichtet werden.

In späteren Zeitaltern, inkanierte das Ego Thoth’s in menschlicher Form in der Art und Weise wie in den Smaragdtafeln beschrieben, ein Buch der Aufzeichnungen und okkulten Weisheit, das er schrieb und in der Pyramide für die Kinder eines zukünftigen Zeitalters des Lichts zurück ließ.

Die Tafeln

Seine Schriften bestehen aus zwölf smaragdgrünen Tafeln aus einer Substanz angeblich durch alchemistische Transmutation gebildet.

Sie sind unvergänglich, beständig gegen alle Elemente, Korrosion und Säuren. In der Tat ist die atomare Struktur fixiert, und keine Veränderung kann je stattfinden. Somit verstoßen sie gegen sämtliche Naturgesetze.

Auf ihnen sind Zeichen in alter atlantischer Sprache eingraviert; Zeichen, die auf die Gedankenwellen des Lesers viel mehr Weisheit und Informationen transferieren als die Zeichen der modernen Sprache der Übersetzung. Die Tafeln werden zusammengehalten von Reifen aus einer goldfarbigen Legierung verbunden durch einem Stab aus demselben Material.

Dr. Doreal hat diese Tafeln übersetzt und durch die Bruderschaft des Weißen Tempels, eine Übersetzung von zehn dieser zwölf Tafeln veröffentlicht. Er hat die zehn Tafeln in dreizehn Teile geteilt aus Gründen der Bequemlichkeit. Die letzten beiden Tafeln sind in der “Interpretation der Smaragd-Tafeln” zu finden, auch von Dr. Doreal.

Auf den Smaragdtafeln sind Geheimnisse, die von unschätzbarem Wert sind für den ernsthaft nach Wissen strebenden. Das folgende ist einem Auszug aus dieser Arbeit entnommen:

Vor langer Zeit, in meiner Kindheit, lag ich unter den Sternen auf dem lang begrabenen Atlantis und träumte von für Menschen unvorstellbaren Mysterien. Dann wuchs in meinem Herzen eine große Sehnsucht, den Weg zu erobern, der zu den Sternen führt.

Jahr für Jahr suchte ich nach Weisheit, suchte nach neuem Wissen, folgte dem Weg, bis meine Seele schließlich nach vielen Mühen aus ihrer Knechtschaft ausbrach und entsprang. Frei war ich vom Joch des Erdenmenschen, frei vom Körper flitzte ich durch die Nacht. Weit offen lag schließlich der Sternenraum vor mir; frei war ich vom Joch der Nacht.

Nun suchte ich nach Weisheit bis ans Ende des Raums, weit jenseits der Erkenntnis des sterblichen Menschen.

Quelle: http://smaragdtafeln.n0nplusultra.de/?page_id=11

 

Bedeutung der Worte:

Ho’o - etwas tun
Pono - das Gleichgewicht herstellen, ausgleichen oder "Vollkommenheit.
Ho'oponopono - etwas richtig stellen, zurecht rücken oder ....
Somit lässt sich Ho'oponopono auch mit "Weg zur Vollkommenheit" übersetzen.

mehr dazu im Blog...

HOOPONOPONOs folgen